Partner

Polizei - Abschnitt 55

Polizistinnen und Polizisten der zweiten Dienstgruppe bieten Kindern und Jugendlichen unserer Einrichtung immer wieder coole Projekte an. Nicht nur am 1. Mai jeden Jahres sind sie hier als Mitspieler unseres gigantischen Fußballturniers, als Organisator eines Kraftdreikampf- Events für Jugendliche und andere wechselnde Aktivitäten anzutreffen.

Weiterlesen …

Arabisches Kulturinstitut AKI e.V

Das Arabische Kulturinstitut AKI e.V. wurde im Jahre 1998 gegründet und im Jahr 1999 erhielt das AKI die Bestätigung der Gemeinnützigkeit und im Jahr 2001 die Anerkennung als Träger der freien Jugendhilfe Neukölln. Seit Juli 2003 ist das Arabische Kulturinstitut im Migrationsbeirat Neukölln als Mitglied tätig.

Al-Dar e.V.


1. Projekt Al-Fanar (01.01. – 31.12.2018)

Al-Fanar“ wird in Kooperation mit der Jugendeinrichtung Lessinghöhe seit dem 01.09.2016 erfolgreich von Al-Dar e.V. durchgeführt. Das Projekt fungiert als Schnittstelle für Vernetzung, Integration, Prävention, soziales Lernen und individuelle Förderung von unbegleiteten minderjährigen Flüchtlingen sowie Jugendlichen der 2. und 3. Generation arabischer Herkunft. Wie geplant wurden die Schulen, das Umfeld in der Rollbergsiedlung und die Eltern der jungen Menschen 2. und 3. Generation in unsere Arbeit bedarfsspezifische mit einbezogen.

Angebote im Rahmen des Projekts:

Hausaufgabenbetreuung,
Beratung und Unterstützung/
Schulgespräche

                 

Kooperation mit Lessinghöhe
Gefördert durch das Bezirksamt Neukölln – Abteilung Jugend und Gesundheit


2. Projekt Meine Musik (01.04. – 31.12.2018)

Das Projekt “Meine Musik” ist ein musikalisches Projekt von und mit Jugendlichen, mit und ohne Fluchthintergrund im Rollbergkiez.

Die Jugendlichen werden von einem Musikpädagogen angeleitet und betreut. Sie werden an die verschiedenen Instrumente herangeführt, erfahren deren Geschichte und kulturellen Ursprung. Das Kennen lernen einzelner Instrumente und das Zuordnen ihres charakteristischen Klangs zu Szenen und Emotionen, sowie das Darstellen einer selbst entwickelten musikalischen Geschichte fördern die Teilnehmer_innen in ihrem Sozialverhalten untereinander und stärken ein Wir-Gefühl.
Das gemeinsame Musizieren hat eine wohltuende Wirkung – insbesondere für die Jugendlichen mit Fluchthintergrund.
Die gemeinsame Herausforderung über Sprachbarrieren und kulturelle Unterschiede hinweg sich gegenseitig kennenzulernen und in der Gruppe ein Musikspektakel zu entwickeln, hilft den Teilnehmer_innen ihre integrativen Kompetenzen zu entfalten, und die eigene Kreativität zum Ausdruck zu bringen.

Musikpädagogische Arbeit


                
     
3. Projekt Spielplatzkümmerer (01.01.2018 – 31.12.2019)

Zielgruppe des Projekts sind Eltern mit Kleinkindern unterschiedlicher Herkunft aus der Rollbergsiedlung, die von 9:00 bis 14:00 Uhr den Spielplatz/Wasserspielplatz des KiJuZ Lessinghöhe außerhalb der regulären Öffnungszeiten nutzen.

Ein Spielplatzkümmerer koordiniert und organisiert die Spielplatzöffnung, initiiert ein mobiles Open-Air-Café für Eltern, steht als verlässliche/r Ansprechpartner*in für die Nutzer*innen zur Verfügung, unterstützt und hilft bei Konflikten, bietet niedrigschwellige Elternberatung an. Eltern werden angeleitet sich selbst zu helfen.

Mit Hilfe eines Spielplatzkümmerers werden Eltern beteiligt, aktiviert und befähigt, sich nach Projektende selbstorganisiert und eigenverantwortlich um den Spielplatz zu kümmern. Für das Quartier entsteht zwischen 9:00 und 14:00 Uhr eine weitere verlässlich geöffnete Spielplatzfläche für Eltern mit Kleinkindern.


       

4. Projekt Kinder aktiv und kreativ in der Lessinghöhe (01.07.-31.12.2018)

Das Projekt “Kinder aktiv und kreativ in der Lessinghöhe” setzt aktivierende Gruppenangebote im Bereich Sport und Kreativität in der Kinder- und Jugendfreizeiteinrichtung Lessinghöhe mit Kindern und Jugendlichen, mit und ohne Fluchthintergrund, um.
Zielgruppe sind Jugendliche mit Migrationshintergrund, alte und neue geflüchtete Jugendliche, die teils in der Lessinghöhe verankert sind, aber auch als neue geflüchtete Jugendliche, die das Angebot in der Lessinghöhe neu entdecken. Generell sind die Kinder und Jugendlichen zwischen 8 und 14 Jahren alt.

Sport- und Bewegungsangebot
Niederschwellige Beratung zu Schule und Beruf
Hausaufgabenhilfe
Kreatives Miteinander

www.al-dar.de

Quartiersmanagement im Rollbergviertel

Seit 1999 setzt sich das Quartiersmanagement vor Ort für die Bewohner ein und versucht bessere Lebensbedingungen und Arbeitsplätze im Gebiet zu schaffen. Viele Projekte und Aktionen wurden seitdem mit den Bewohnern und Akteuren umgesetzt. Sie sind Ausdruck eines neuen Gemeinschaftsgefühls und helfen, die Lebensqualität im Kiez zu verbessern.

MadonnaKultUr e.V

MaDonna Mädchenkult.Ur e.V. ist ein selbstständiger, weltanschaulich und politisch unabhängiger Verein zur Wahrung der Menschenrechte.

MaDonna bietet offene und mobile Kinder- und Jugendarbeit und Beratung sowie ergänzende Eltern- und Familienarbeit in Berlin Neukölln.

MaDonna arbeitet interkulturell, kreativ, niedrigschwellig, kieznah, krisenerprobt, chaos- und konfliktfähig, entdeckungsfreudig, und gefühlvoll und…

MaDonna mischt mit!

Kooperationspartner Schulen

Regenbogengrunschule

September 1993 gaben wir uns den Namen Regenbogen-Schule. Der Regenbogen steht für uns als Symbol• für die Kunst und das Spektrum der Farben,• für die Vielfarbigkeit unserer Kinder, die aus fast 30 Nationen stammen,• er steht für die unterschiedlichsten Ideen und• die individuelle Entwicklung des Einzelnen.Der Regenbogen spiegelt wider, wie wir unsere Arbeit verstehen:• als Aufbau einer positiven Verbindung zwischen Nationen, sozialen Unterschieden, Geschlechtern und Generationen,• zur Bildung gemeinschaftsfähiger, kreativer und selbstbewusster Persönlichkeiten für die Gesellschaft des 21. Jahrhunderts,• als Beitrag zum Frieden.

 

Homeage

Zuckmayer-Oberschule

Über uns

Die Zuckmayer-Schule ist eine Integrierte Sekundarschule mit zwei Standorten in der Kopfstraße und der Karlsgartenstraße in Berlin-Neukölln mit Tages- und Abendunterricht. Wir ermöglichen unseren Schülerinnen und Schülern den Erwerb des Mittleren Schulabschlusses
.
Unsere Schulen liegen im Norden des Bezirks Neukölln in der Kopfstraße und der Karlsgartenstraße. Unser Einzugsbereich liegt zwischen der Hermann- und der Karl-Marx-Straße, zwischen Silbersteinstraße und Hermannplatz. Aufgrund der sozialen Situation im Kiez haben wir eine zum Teil komplizierte Schülerschaft mit sehr differenziert zu sehender Lernentwicklung und Sozialisation.
Etwa 550 Schülerinnen und Schüler besuchen unsere Schule und ca. 50 Lehrkräfte bemühen sich darum, dass die ihnen anvertrauten Lernenden den Mittleren Schulabschluss erwerben können.

Das Erreichen des Mittleren Schulabschlusses ist für die Eltern unserer Schüler der Versuch, ihren Kindern einen sozialen Aufstieg zu ermöglichen. Dabei wird von den Erziehungsberechtigten allerdings oft übersehen, dass neben den notwendigen Grundkenntnissen für das Erreichen dieses Zieles Mindestanforderungen an Leistungswillen und Lernbereitschaft erforderlich sind.

Darüber hinaus ist unserer Schule ein Abendlehrgang angegliedert, der jungen Erwachsenen die Möglichkeit bietet, auf dem Zweiten Bildungsweg innerhalb eines Zeitraumes von eineinhalb Jahren den Mittleren Schulabschluss nachträglich zu erwerben. Hier lernen derzeit ca. 70 Schüler und Schülerinnen.
Für den Informatikunterricht wie auch für anderen Fachunterricht steht den Schülern ein vernetztes Computersystem zur Verfügung.

 

zur homage

STADT UND LAND Wohnbauten-Gesellschaft mbH

Seit 1924 steht die STADT UND LAND Wohnbauten-Gesellschaft mbH für Seriosität und Kompetenz am Berliner Immobilienmarkt. Mit gut 40 000 eigenen und 6 500 für Dritte betreuten Mieteinheiten nebst Wohnhöfen, Spielplätzen, Mietergärten und sonstigen Grünanlagen gehört der Konzern zu den sechs großen städtischen Immobilien-Dienstleistern der Metropole.